Language:
Photo, Dr. Katharina Stüber

Dr. Katharina Stüber

Partner
Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH von Rechtsanwälten und Steuerberatern

Biografie

Dr. Katharina Stüber ist Rechtsanwältin und Diplom-Kauffrau. Sie ist Partnerin in der deutschen Corporate Praxisgruppe im Frankfurter Büro von Baker McKenzie und berät im Aktien- und Kapitalmarktrecht. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung börsennotierter Unternehmen im Aktien- und Konzernrecht, einschließlich Corporate Governance, sowie im Kapitalmarktrecht, insbesondere zu Veröffentlichungspflichten als Folge der Börsennotierung. Sie ist Autorin verschiedener Publikationen zum Aktien- und Kapitalmarktrecht, insbesondere zur gesetzlichen Frauenquote und zum Marktmissbrauchsrecht.

Katharina wurde vom Handelsblatt, Deutschlands beste Anwälte, der Wirtschaftswoche und Legal 500 als "Name der nächsten Generation" ausgezeichnet und mit den Worten zitiert: "Brillante Anwältin, nicht nur wegen ihrer juristischen Kompetenz, sondern auch wegen ihrer pragmatischen Lösungsansätze. Bei anstehenden Gesetzesvorhaben immer "am Ball", egal in welchem Stadium sich das Projekt befindet. Sie ist gut vernetzt mit den Verbänden und Institutionen und hat trotz hoher Arbeitsbelastung ein offenes Ohr für kurzfristig zu klärende Fragen im Unternehmen und vermittelt nie den Eindruck, dass der Anruf lästig ist. Die Einhaltung von vereinbarten Terminen ist für sie selbstverständlich. Es ist das ganze Jahr über ein großes Vergnügen, mit ihr zu arbeiten.'

Katharina hält regelmäßig Vorträge für das Deutsche Aktieninstitut, den Deutschen Investor Relations Verband, die Deutsche Börse AG, WM Seminare, die Universität Augsburg, die Bucerius Law School Hamburg, etc.

Tätigkeitsschwerpunkt

Katharina Stüber berät börsennotierte Unternehmen im deutschen und europäischen Aktien- und Kapitalmarktrecht. Dazu gehört die Beratung zu Fragen der Rechte und Pflichten von Vorstand und Aufsichtsrat, der Corporate Governance, des Konzernrechts sowie des Marktmissbrauchs- und Transparenzrechts. Außerdem begleitet sie regelmäßig wichtige Hauptversammlungen und berät im Rahmen von öffentlichen Übernahmen. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist das Insiderrecht. Zu ihren Mandanten zählen börsennotierte Unternehmen, insbesondere aus den Bereichen Pharma, Chemie, Industrie und Finanzdienstleistungen. Bei der versuchten öffentlichen Übernahme der Scout24 AG durch Hellmann Friedmann und Blackstone beriet Katharina Stüber die Zielgesellschaft sowie bei den verschiedenen Maßnahmen der Kapitalrückzahlung an die Aktionäre der Scout24 AG und deren Umwandlung in eine SE. Sie beriet zudem Fresenius SE & Co. KGaA bei dem beabsichtigten Erwerb der in den USA börsennotierten Akorn Inc.

Repräsentative Mandate

Vor ihrem Eintritt in die Kanzlei beriet sie u.a.:

  • Evonik Industries AG: gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Beratung bei der Vorbereitung des Börsengangs in 2012 und 2013; im Zusammenhang mit dem Investment des Staatsfonds Temasek und anderer Investoren (2013); Aktienrecht (laufende Beratung), insbesondere Hauptversammlung seit 2013, Corporate Governance; Kapitalmarktrecht (laufende Beratung); Implementierung eines kapitalmarktrechtlichen Compliance-Systems zum Marktmissbrauchsrecht; Implementierung eines Mitarbeiteraktienprogramms.
  • Fresenius SE & Co KGaA: laufende Beratung im Kapitalmarktrecht, insbesondere Marktmissbrauchsrecht; Erwerb der Acorn, Inc. in den USA einschließlich Beratung im Rahmen eines Gerichtsverfahrens (Anerkennung des ersten MAC in der US-Geschichte).
  • KAP AG im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht (laufende Beratung), HV.
  • MLP SE in gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragen; Umwandlung in die Rechtsform der SE; Durchführung von Aktienrückkaufprogrammen.
  • Scout24 AG bei Übernahmeversuch durch Hellmann & Friedmann sowie Blackstone; Beteiligung von Elliott; HV; aktivistische Verteidigung; laufende kapitalmarktrechtliche Beratung; Umwandlung in SE; Kapitalmarkttransaktionen (mehrfach und in verschiedenen Formen des Rückkaufs von rund 2 Mrd. Euro).
  • Senvion SA in allen Fragen des Kapitalmarktrechts (seit 2016); Kapitalmaßnahmen; Begleitung im Insolvenzverfahren.
  • Deutsche Lufthansa AG im Zusammenhang mit dem Streik einer Gewerkschaft zu gesellschaftsrechtlichen Aspekten.
  • DAX-Unternehmen und mehrere andere börsennotierte Unternehmen bei ihrem Aktienrückkaufprogramm.
  • Verschiedene börsennotierte Aktiengesellschaften in Verfahren der BaFin bzw. CSSF zu kapitalmarktrechtlichen Pflichten und weiteren Angelegenheiten.
  • SDAX-Unternehmen bei negativer Feststellungsklage sowie bei Verfahren zur Rückforderung von Dividenden.

Berufliche Auszeichnungen

  • Die besten Anwälte Deutschlands - Mergers & Acquisitions Law, Handelsblatt/Best Lawyers 2020
  • Name der nächsten Generation, Legal 500, 2020 - 2022
  • TOP Anwalt Gesellschaftsrecht, Wirtschaftswoche, 2021

Mitgliedschaften in Berufsverbänden

  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung e.V. - VGR - Mitglied
  • Deutscher Anwaltverein - DAV - Mitglied
  • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung e.V.- DAJV - Mitglied
  • Steuben-Schurz-Gesellschaft Society e.V. - Mitglied

Soziale Verantwortung (CSR)

  • Mitglied des Vorstands der Ingrid zu Solms Stiftung, die sich für Frauen mit Elitepotenzial in den Bereichen Medizin, Naturwissenschaften, Kultur und Menschenrechte einsetzt

Zulassungen

  • Deutschland (2013)

Ausbildung

  • University of Manheim (Dr. iur.) (2013)
  • State of Baden-Württemberg (Zweites juristisches Staatsexamen) (2006)
  • University of Manheim (Erstes Staatsexamen) (2004)
  • University of Magdeburg (Diplom-Kauffrau - Master of Business Administration, M.B.A.) (1999)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Veranstaltungen

  • Referentin, Ad hoc Meldepflicht und ihre Sanktionierung, Konferenz Kapitalmarktrecht 2022, Deutsches Aktieninstitut, Februar 2022, Frankfurt
  • Referentin, Die Hauptversammlung jetzt und in Zukunft, Kompaktseminar HV 2022, Computershare, Februar 2022, virtuell Ausblick: Welche Gesetze und Regulierungen uns in 2022 erwarten, Mitgliederversammlung Deutscher Investor Relations Verband - DIRK, März 2022, Frankfurt

Publikationen

  • Autorin, Art. 5 und 6 MAR in: BeckOGK Wertpapierhandelsrecht: 3. Edition, April 2022
  • Co-Autorin (mit Artur Teichmann), Der Einzelkaufmann, Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Die offene Handelsgesellschaft, in: Dombek/Kroiß, FormularBibliothek Vertragsgestaltung, Nomos, November 2017; Neuauflage erscheint Juni 2022
  • Autorin, Kapitalmarktrecht, in: Wachter, Praxis des Handels- und Gesellschaftsrechts, ZAP, 5. Aufl. 2021
  • Autorin, Synopse zum Kapitalmarktrecht, 6. Auflage, Februar 2021
  • Autorin, Vor §§ 76 ff., § 76 und § 96 AktG in: Geßler/Käpplinger, AktG, August 2021
  • Co-Autorin (mit Hans-Peter Löw), Gender Diversity: Neues Gesetz gibt weitere Schritte vor, Personalführung 2021, S. 68
  • Autorin, Der Einfluss von "Proxies" in der Hauptversammlung, WM 2020, S. 211
  • Co-Autorin (mit Hans-Peter Löw), Gender Diversity im Vorstand - Jedenfalls ein bisschen!, DB 2020, S. M22
  • Autorin, Fünf Jahre nach der Einführung - Studie zur Umsetzung der gesetzlichen Frauen- und Geschlechterquote in DAX- und MDAX-Unternehmen, Mai 2020
  • Co-Autorin (mit Christof Schwab), ARUG II - Der Anfang vom Ende für Inhaberaktien?, GoingPublic Magazin Special Kapitalmarktrecht 2019, S. 66
  • Autorin, Die gesetzliche Frauenquote – eine erste Bilanz!, GoingPublic Magazin 01/2017, S. 26
  • Autorin, VÖB Textsammlung Das neue Marktmissbrauchsrecht, 2017
  • Autorin, Gender Diversity - So setzen DAX- und MDAX-Gesellschaften die Frauen- und Geschlechterquote um, 2017
  • Co-Autorin (mit Sebastian Mock), Das neue Wertpapierhandelsrecht - Einführung und Materialien zum Ersten und Zweiten Finanzmarktnovellierungsgesetz (FiMaNoG), C.H.Beck, November 2017
  • Autorin, Directors' Dealings nach der Marktmissbrauchsverordnung, DStR 2016, S. 1221
  • Autorin, Stüber et. al. DIRK-IR-Guide, Band XIII, Marktmissbrauchsrecht, 2016
  • Autorin, Die Frauenquote ist da - Das Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe und die Folgen für die Praxis, DStR 2015, S. 947
  • Autorin, Regierungsentwurf zur sog. "Frauenquote" - Eine Übersicht der Neuerungen, CCZ 2015, S. 38
  • Autorin, Die Frauenquote ist da - Das Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe und die Folgen für die Praxis, DStR 2015, S. 947
  • Autorin, Bekanntmachungen von Transaktionen im Rahmen von Mitarbeiteraktienprogrammen nach der Safe Harbor-VO, ZIP 2015, S. 1374
  • Autorin, Frauenquote: Der Praxisleitfaden und weitere aktuelle Entwicklungen, BB 2015, S. 2243
  • Autorin, Der Referentenentwurf zum Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst im Überblick, CCZ 2014, S. 261
  • Autorin, Der Grundsatz der Durchsetzungssperre bei Liquidation von Personengesellschaften, 2013