Language:

Baker McKenzie hat die Sunstar-Gruppe, ein globales Konglomerat aus den Bereichen Mundpflege, Gesundheit & Schönheit, Chemie und Motorradteile, beim Erwerb der Mehrheit der Anteile am Wiener Tech-Start-Up Playbrush GmbH beraten. 

Nach Erhalt der Genehmigung der ausländischen Investitionskontrolle wurde die Transaktion im Juni dieses Jahres abgeschlossen und die Sunstar-Gruppe erwarb 66 Prozent der Anteile an dem in Wien ansässigen Start-up. Ein Team österreichischer Baker McKenzie Anwälte unter der Leitung von Gerhard Hermann hat die Sunstar-Gruppe zu allen rechtlichen Aspekten der Transaktion beraten. 

"Diese Transaktion ist ein großer Erfolg sowohl für unseren Mandanten als auch für uns. Mit einem eingespielten Team konnten wir unseren Mandanten beim erfolgreichen Abschluss der Transaktion unterstützen", kommentiert Baker McKenzie Corporate/M&A Partner Gerhard Hermann.

Sunstar Suisse S.A. fertigt und vertreibt Mundpflegeprodukte. Das Unternehmen produziert Zahnpasten, Mundspülungen, antiseptische Substanzen und Zahnaufhellungssysteme. Sunstar Suisse bietet seine Produkte über Apotheken und Zahnkliniken weltweit an. (www.sunstar.com)

Playbrush wurde 2015 von Paul Varga und Matthäus Ittner und Tolulope Ogunsina gegründet. Das Technologie-Start-Up mit Sitz in Wien und London hat sich seither auch über die Grenzen Europas hinaus als Innovation Leader im Bereich Oral Care (Mundpflege) positioniert. Nach der Entwicklung der ersten Spiele-App-gesteuerten Zahnbürsten für Kinder revolutioniert Playbrush nun auch mit der für Erwachsene entwickelten KI-Schallzahnbürste ‚Smart One’ inklusive Abo-Services die Mundhygiene von morgen in über 25 Ländern. Seit seiner Gründung hat Playbrush mehrere globale Preise gewonnen und wurde erst kürzlich mit einer Investition des Google for Startups Black Founders Fund ausgezeichnet. (www.playbrush.com)

Beide Parteien freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit und sind gespannt auf die Synergien, die sich aus der Kooperation zwischen dem etablierten Mundpflegedienstleister und dem innovativen Start-up ergeben.

Die Corporate Practice Group des Wiener Büros von Baker McKenzie ist auf grenzüberschreitende M&A- und Venture Capital-Transaktionen spezialisiert und beriet zuletzt u.a. Tencent Holdings Ltd. bei der Investition in das Wiener Start-up GoStudent in der Series C-Finanzierungsrunde, den Kärntner Energieerzeuger Kelag beim Erwerb von Kleinwasserkraftwerken in Frankreich und Portugal vom deutschen RWE-Konzern, den Private-Equity-Investor Apollo bei der Beteiligung an der Sazka-Gruppe, Chr. Hansen Holding A/S beim Erwerb sämtlicher Anteile an der HSO Health Care GmbH und der Dairyfem R&D GmbH von einer österreichischen Investorengruppe und Amplifier Game Invest bei der Übernahme des neu gegründeten österreichischen Spieleentwicklers Rare Earth Games.


Rechtlicher Berater Sunstar Suisse S.A.:

Baker McKenzie

Federführung:

Corporate/M&A: Dr. Gerhard Hermann (Partner, Wien)

Weitere beteiligte Anwälte:

Corporate/M&A: Eva-Maria Ségur-Cabanac (Partner, Wien), Edmund Schuster (Counsel, Wien), Sophie Schubert (Associate, Wien), Klara Kastner (Associate, Wien)
Employment: Dr. Philipp Maier (Partner, Wien), Andrea Haiden (Associate, Wien)
IT/IP: Dr. Lukas Feiler (Partner, Wien)
Competition Law/Foreign Investment Law: Dr. Anita Lukaschek (Counsel, Wien)
Banking/Financing: Dr. Robert Wippel (Counsel, Wien) 

Explore Our Newsroom