Language:

Baker McKenzie verstärkt ihre Steuerpraxis mit einem Lateral von PwC: Florian Gimmler wechselt mit Wirkung zum 01.01.2021 als Partner in das Frankfurter Büro. Florian Gimmler war bei PwC in Frankfurt seit 2015 als Salary- und ab 2016 als Equity-Partner tätig.

Seit zwölf Jahren betreut Florian Gimmler Mandanten in verschiedensten Branchen in allen Themengebieten des internationalen Unternehmens- und Konzernsteuerrechts, insbesondere Transfer Pricing, wobei sein Fokus auf der Restrukturierung von Wertschöpfungsketten und der Gestaltung und Verteidigung von Verrechnungspreismodellen international tätiger Konzerne liegt.

Mit Gimmler wechseln ein Associate sowie zwei Economists zu Baker McKenzie.

„Wir haben mit Florian Gimmler einen sehr renommierten Experten im deutschen Transfer Pricing Markt gewonnen. Sein Zugang ist für uns von strategischer Bedeutung, denn mit seiner Erfahrung in der Begleitung von Reorganisation sowie deren steuerverfahrens- und steuerstrafrechtlichen Verteidigung ergänzt er perfekt unsere Fokussierung auf weltweit operierende Mandate. Wir freuen uns, die bereits sehr renommierte Transfer Pricing-Praxis von Baker McKenzie gezielt zu erweitern und heißen Florian Gimmler in unserem Steuerrechts-Team herzlich willkommen", so Dr. Thomas Schänzle, Co-Leiter der deutsch/österreichischen Steuerpraxis von Baker McKenzie.

Florian Gimmler ist Diplom-Kaufmann, praktiziert seit 2011 als Steuerberater und berät seine Mandanten ganzheitlich: von der steuereffizienten Planung einer Reorganisation von Wertschöpfungsketten oder Verrechnungspreismodellen (Value Chain Transformation) über deren Implementierung und effizienten Dokumentation bis hin zur steuerverfahrens- und steuerstrafrechtlichen Verteidigung. Aus seiner Tätigkeit als Leiter der Operational Transfer Pricing Gruppe der PwC Europe verfügt Florian Gimmler über weitreichende Erfahrung mit End-to-End-Verrechnungspreisprojekten. Diese beinhalten typischerweise eine enge Abstimmung hinsichtlich Accounting-, und IT-Themen, den Bereich der Unternehmenssteuerung, die Schulung von Mitarbeitern sowie Kommunikations- und Prozessmanagement.

Baker McKenzie genießt im Steuerrecht und Transaktionsgeschäft einen hervorragenden Ruf. Mit dem Ausbau wichtiger Spezialpraxen in den Bereichen Umsatzsteuer, Zölle und Verrechnungspreise hat die Kanzlei sich ein Alleinstellungsmerkmal im internationalen Kanzleiumfeld erarbeitet und stellt damit auch bei internationalen Reorganisations- und Steuerplanungsprojekten eine äußerst attraktive Alternative zu den Big4 für deutsche Mandanten dar. Das Team von Florian Gimmler soll nicht nur in die internationale Verrechnungspreisberatung integriert werden, sondern auch eng an der Schnittstelle zu den deutschen Corporate- und IP-Teams arbeiten.

Zuletzt kam Thomas Gierath im November 2019 nach sieben Jahren bei Reed Smith zu Baker McKenzie.

Explore Our Newsroom