Translate:

Gemeinsame Pressemitteilung: Reinvent Law - Das Legal Innovation Hub, hat drei weitere Mitglieder aufgenommen und damit sein gut etabliertes Ökosystem weiter ausgebaut.

 

Bei den neuen Mitgliedern handelt es sich um den Vertragsprüfungsspezialisten eBrevia, das Abrechnungsunternehmen BusyLamp und das Pseudonymisierungs-Startup Naix.

 

Das Ökosystem besteht nun aus Baker McKenzie als exklusivem Kanzleimitglied, den Rechtsabteilungen von Bosch, Daimler, ING und ZF Friedrichshafen; Wolters Kluwer als Knowledge Partner und Lexemo als Resident des Hubs, der zugleich das Frankfurter Büro des No-Code-Automatisierungsunternehmens BRYTER ist. Mittlerweile sind zwölf Legal Tech Unternehmen Community Member des Reinvent Law, ergänzt durch starke Beziehungen zu juristischen Fakultäten wie der Bucerius Law School und Studentenvereinigungen wie dem Legal Tech Lab der Universität Frankfurt und dem ML Tech der Universität München.

 

Ned Gannon, President & Co-Founder von eBrevia, kommentiert die Aufnahme der neuen Mitglieder: "Wir freuen uns sehr über unsere Mitgliedschaft bei Reinvent Law. Wir sind Reinvent Law beigetreten, da es uns eine wichtige Plattform bietet, um Gespräche mit bestehenden und neuen Kunden zu führen und ihre Bedürfnisse und Erwartungen besser zu verstehen."

 

Reinvent Law wurde 2018 gegründet. Der Hub bietet eine Plattform für den Austausch zwischen Anwaltskanzleien, Rechtsabteilungen, Legal Tech Unternehmen und Studenten. Dieser Austausch wird durch Workshops, Round Tables, Hackathons und andere Veranstaltungsformate sowie durch Networking zwischen den Mitgliedern und darüber hinaus gefördert. Ständig werden dabei neue Produkte entwickelt, neue Partnerschaften gebildet und Erfahrungen zwischen den Mitgliedern ausgetauscht.

 

"Covid-19 hat einen zusätzlichen Innovationsschub im Rechtssektor gebracht", so der Geschäftsführer von Reinvent Law, Daniel von Devivere. "Die Pandemie und die damit einhergehenden neuen Arbeitsformen beweisen, dass Not erfinderisch macht, wenn es darum geht, Innovationen im Rechtsmarkt voranzutreiben."

 

Dr. Matthias Scholz, Managing Partner von Baker McKenzie Deutschland und Österreich zur Aufnahme der neuen Mitglieder bei Reinvent Law: "Unser Engagement bei Reinvent Law ist ein wichtiger Teil unserer globalen Innovationsstrategie. Als exklusives Kanzlei- und Gründungsmitglied freuen wir uns, eBrevia, BusyLamp und Naix bei Reinvent Law willkommen zu heißen. Die Plattform und das Ökosystem geben uns ein weiteres wichtiges Instrument für unsere Mandanten an die Hand und liefern entscheidende Erkenntnisse, um über alle Entwicklungen im Bereich Legal Innovation auf dem Laufenden zu bleiben".

 

eBrevia entwickelt ein Vertragsprüfungs-Tool, das von Branchenführern auf der ganzen Welt verwendet wird, um Informationen aus Verträgen zu extrahieren und so die Due-Diligence-Prüfungszeit zu verkürzen. eBrevia verwendet maschinelles Lernen und Technologie zur Verarbeitung natürlicher Sprache, um Rechtskonzepte und andere Datenpunkte automatisch aus Dokumenten zu extrahieren.

 

BusyLamp ist eine Software für das juristische Spend- und Mattermanagement von Unternehmen, mit der große internationale Rechtsabteilungen ihre Angelegenheiten und externe Beratungskosten verwalten können. Sie wird in über 100 Ländern eingesetzt und hilft Rechtsabteilungen, Zeit zu sparen, ihren Overhead deutlich zu reduzieren und effektiver mit internen und externen Beratern zusammenzuarbeiten, indem es ihre rechtlichen Abläufe vereinfacht und verbessert.

 

Naix anonymisiert oder pseudonymisiert automatisch große Mengen von Dokumenten, basierend auf KI, NLP und Sprachmodellen der realen Welt. Maßgeschneiderte Review-Tools und Workflow-Personalisierung beschleunigen den Redaktionsprozess. Mit Hilfe der Software können Anwälte ihre Zeit und Energie auf anspruchsvollere Arbeit konzentrieren und die Zeit für sich wiederholende und langwierige Aufgaben verkürzen.

 

Im Juni 2020 kündigte das No-Code-Automatisierungsunternehmen BRYTER, der erste Resident bei Reinvent Law im Jahr 2018 und aktives Mitglied im Ökosystem des Hubs, eine Serie-A-Finanzierungsrunde im Wert von USD 16 Millionen an, eine der bisher größten Investitionen in Legal Tech in Europa.

 

Michael Grupp, Gründer und CEO von BRYTER: "Reinvent Law hat uns eine großartige Plattform geboten und uns geholfen, Kunden- und Mandantenbedürfnisse frühzeitig zu verstehen. Wir freuen uns, Teil von Reinvent Law zu sein und werden hierbei auch weiterhin eine aktive Rolle spielen."

 

Über Reinvent Law

Reinvent Law ist ein Legal Innovation Hub mit Sitz in Frankfurt, der nach einem Mitgliedschaftsmodell strukturiert ist. Wir verbinden und erleichtern den Austausch zwischen Kanzleien, Rechtsabteilungen, juristischen Technologieunternehmen und Jurastudenten. Mit unzähligen Workshops, Round Tables, Hackathons, projektbasiertem Netzwerken und anderen Formaten treiben wir Innovation im Rechtsbereich voran.
(https://reinvent.law)

Daniel von Devivere
Managing Director, Reinvent Law
daniel.devivere@reinvent.law
+49 177-5554557
https://reinvent.law

Explore Our Newsroom