Translate:

Baker McKenzie begleitet Übernahme durch den schwedischen Konzern

Amplifier Game Invest hat den neugegründeten Spieleentwickler Rare Earth Games mitsamt dem renommierten Team übernommen. Begleitet wurde Amplifier dabei von der internationalen Wirtschaftsrechtskanzlei Baker McKenzie.

Amplifier Game Invest AB gehört neben den weltweit bekannten Spieleanbietern THQ Nordic, Koch Media und Deep Silver zur schwedischen Embracer-Gruppe. Das in Wien ansässige Entwicklungsstudio Rare Earth Games GmbH wird Multiplayer-Adventure-Games für PC, Konsolen und Cloud-Services entwickeln.

Die Transaktion wurde Mitte August abgeschlossen und durchgeführt. Der Kaufpreis beträgt 300.000 Euro, steigt aber abhängig von vereinbarten Umsatzzielen auf bis zu zwei Millionen Euro, die in Aktien an Embracer ausgezahlt werden.

Geleitet wurde das Team von Baker McKenzie durch die Wiener Corporate-Partnerin Eva-Maria Ségur-Cabanac. Neben dem M&A-Team (Armin Assadi und Teresa Stüttler) waren auch die Praxen für IP, Employment und Banking & Finance involviert. „Die besondere Herausforderung bestand in der Umsetzung des vereinbarten Earn-Out-Mechanismus und der dafür erforderlichen Synchronisierung von schwedischen und österreichischen rechtlichen Erfordernissen“, berichtet Ségur-Cabanac.

Baker McKenzie hatte den Konzern bereits 2018 bei der Übernahme der Koch-Media-Gruppe beraten.

 

Rechtlicher Berater Amplifier Game Invest AB: Baker McKenzie

Federführung:
Eva-Maria Ségur-Cabanac (Partner, Corporate/M&A, Wien)

Weitere beteiligte Juristen:

Corporate/M&A, Wien: Armin Assadi (Associate), Teresa Stüttler (Junior Associate);
IP, Wien: Lukas Feiler (Partner), Silvia Grohmann (Junior Associate);
Arbeitsrecht, Wien: Andrea Polzer (Associate)
Banking & Finance, Wien:
Robert Wippel (Counsel)


Explore Our Newsroom