Translate:

Baker McKenzie hat mit 1. Juli 2019 81 neue Partner ernannt, drei davon in Deutschland und Österreich. Darunter ist mit Lukas Feiler der Leiter der Wiener Praxis für IT/IP-Recht, der mit über 150 Interviews, 120 Veröffentlichungen und mehr als 160 Vorträgen bereits jetzt zu den anerkanntesten Experten in diesem Bereich zählt. Vor allem im Datenschutzrecht ist sein Name auch über Österreich hinaus bekannt.

„Die neuen Partner in unserer Region verstärken unser Team in den Bereichen IT- und Kartellrecht. Gerade in den Bereichen Informationstechnologie, Innovation und Industrie 4.0 verzeichnen wir eine dauerhaft starke Nachfrage durch unsere Mandanten, deshalb bauen wir mit den Ernennungen die IT-Rechtspraxis weiter aus“, kommentiert Matthias Scholz, Managing Partner von Baker McKenzie Deutschland und Österreich.

Dr. Lukas Feiler, SSCP CIPP/E, ist seit Dezember 2012 bei Baker McKenzie in Wien tätig, seit September 2014 als eingetragener Rechtsanwalt und Leiter der Praxisgruppe Information Technology/Intellectual Property. Feiler ist Fellow des „Stanford-Vienna Transatlantic Technology Law Forums“ (TTLF), Lehrbeauftragter für „Smart Contracts“ und „Europäisches und Internationales Datenschutzrecht“ an der Universität Wien sowie für Urheberrecht an der Donau-Universität Krems.

Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und der Santa Clara Law School und verfügt über Zertifizierungen als „Systems Security Certified Practitioner“ (SSCP) sowie als „Certified Information Privacy Professional/Europe“ (CIPP/E). Während des Studiums arbeitete er als Softwareentwickler und Systemadministrator in Wien, Leeds und New York und absolvierte ein Traineeship bei der Europäischen Kommission im Bereich „Internet; Network and Information Security“.

Zu seinen Kernkompetenzen zählen Datenschutz, IT-Outsourcing, Software-Lizenzverträge, Telekommunikationsrecht, Domainrecht, Cyber-Security, Urheberrecht, Markenrecht und E-Commerce.
In Deutschland wurden Florian Tannen (Praxisgruppe IT, München) und Johannes Weichbrodt (Praxisgruppe Antitrust, Düsseldorf) zu Partnern berufen. Mit der Ernennung von 81 neuen Partnern erhöht sich die Gesamtzahl der Partner in der Kanzlei auf 1550. Darunter sind auch 34 laterale Partnerzugänge, die im vergangenen Geschäftsjahr strategisch wichtige Praxisgruppen verstärkt haben. Eine Liste aller weltweit ernannten Partner befindet sich im Anschluss.


Explore Our Newsroom
See All News