Translate:

Die deutsche Beteiligungsgesellschaft IMCap Partners übernimmt die Mehrheit am österreichischen Zertifizierungsspezialisten Intact GmbH. Intact wurde 2001 in der Südsteiermark gegründet mit dem Ziel, Unternehmen durch hoch spezialisierte Prozesssoftware bei Auditierungs- und Zertifizierungsprozessen sowie im Qualitätsmanagement zu unterstützen. Inzwischen betreibt das Unternehmen auch Niederlassungen in der Schweiz und den USA.

Die IMCap GmbH ist eine spezialisierte Investmentberatung, die für Investoren Direktinvestitionen in kleine und mittelständische Technologieunternehmen mit Schwerpunkt Software bzw. Digitalisierung sucht, organisiert und betreut. IMCap investiert gemeinsam mit starken Management-Teams in nachhaltige Geschäftsmodelle. Dabei unterstützt IMCap Unternehmen in Übergangssituationen mit Kapital und insbesondere auch mit operativem Know-how.

IMCap übernimmt die Anteilsmehrheit an Intact und stellt im Zuge der Transaktion weiteres Wachstumskapital zur Verfügung. Bezüglich der Details des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Signing und Closing der Transaktion fanden am 30. August statt.

Die juristische Vertretung von Intact lag in den Händen der globalen Wirtschaftskanzlei Baker McKenzie. Der Wiener M&A-Partner Wendelin Ettmayer zeichnete mit seinem Team für die Transaktion verantwortlich. „Die juristische Herausforderung bei diesem Deal lag in der Regelung der künftigen Kooperation, mit der auch das weitere Engagement der Gründer incentiviert werden soll“, so Ettmayer. „Derartige Konstruktionen erfordern ein tiefes wirtschaftliches Verständnis der Anwälte für das Geschäftsmodell ihres Mandanten.“

Das Mandat unterstreicht nicht nur Baker McKenzies führende Rolle bei Investitionen im Digitalbereich, sondern auch die feste Verankerung bei österreichischen Marktführern. Zuletzt wurden vom Wiener Büro etwa THQ Nordic beim Erwerb der Koch Media Gruppe oder Allegion beim Investment in Nuki Home Solutions beraten.

Explore Our Newsroom
See All News