Translate:

Die Haufe-Gruppe steigt bei der österreichischen KLAITON Advisory GmbH ein. Die deutsche Unternehmensgruppe übernimmt die Mehrheit an der erfolgreichen Beraterplattform.

KLAITON hat sich darauf spezialisiert, Betrieben über eine Online-Plattform die optimalen Unternehmensberater und Coaches zu vermitteln. Gegründet wurde die Plattform von Tina Deutsch und Nikolaus Schmidt, die sich zuvor selbst als Berater einen Namen gemacht hatten. Die baden-württembergische Haufe-Gruppe hat ihre Wurzeln im Verlagsgeschäft, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten aber zunehmend auf die Bereiche Aus- und Weiterbildung sowie digitale Dienstleistungen spezialisiert. Zu den bekanntesten Marken von Haufe zählen die Finanzsoftware Lexware sowie die HR Talent Suite Umantis.

Das Investment ist der Startschuss für eine neue Wachstumsphase, in der KLAITON das neue Geschäftsfeld Coaching in Deutschland besetzen wird. Die beiden Gründer bleiben als Gesellschafter und Geschäftsführer an Bord. Signing und Closing der Transaktion fanden am 30. August statt.

Juristisch beraten wurde KLAITON von der internationalen Anwaltskanzlei Baker McKenzie. Das Team um den Wiener Partner Wendelin Ettmayer durfte die beiden Gründer bereits bei der Gründung der Gesellschaft vor vier Jahren sowie bei späteren Finanzierungsrunden begleiten.

KLAITON zählt damit zu den vielen erfolgreichen Unternehmen, die im Rahmen einer Wachstumsfinanzierung auf die juristische Beratung durch Baker McKenzie in Wien setzen. Dazu zählen etwa auch iMAGOTAG, Intact oder cyberGRID.

Rechtlicher Berater Klaiton Advisory GmbH: Baker McKenzie

Federführung: Wien: Wendelin Ettmayer (Partner, Corporate/M&A)
Weitere beteiligte Juristen: Corporate/M&A: Stephanie Sauer (Associate, Wien), Pablo Essenther (Junior Associate, Wien)

 

Explore Our Newsroom
See All News