Translate:

Bei der grenzüberschreitenden Entsendung von Arbeitnehmern bestehen innerhalb der EU strenge administrative Pflichten. In den einzelnen Ländern werden jeweils unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.

Bei Entsendungen in der EU sind Unternehmen verpflichtet:

  • die zuständigen Behörden im Gaststaat von der Entsendung bzw. Überlassung im Voraus zu informieren und
  • den Behörden des Gaststaates umfangreiche Lohn- und Sozialversicherungsunterlagen vorzulegen.

Handelt es sich bei dem grenzüberschreitenden Arbeitseinsatz nicht um eine Entsendung, sondern um eine Arbeitskräfteüberlassung, ergeben sich für die
beteiligten Unternehmen eventuell zusätzliche strenge Rechtspflichten.

Entsendungen: Bei Verstößen drohen hohe Strafen

Diese Pflichten bestehen in nahezu allen EU-Staaten, wobei in den einzelnen Ländern jeweils unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Verstöße gegen diese Pflichten können hohe Strafen und sogar ein Verbot der Erbringung grenzüberschreitender Dienstleistungen nach sich ziehen.

Dieser Guide bietet einen Überblick über die wichtigsten Pflichten bei Entsendungen in den 28 EU-Staaten und die möglichen Strafen bei Verstößen. Ein
Kurzüberblick am Beginn gewährt einen raschen Überblick.

Explore More Insight
View All